Export-Inkubator

In der Start-up-Szene sind Inkubatoren schon lange Bestandteil des Serviceangebotes vieler Institutionen, die jungen Unternehmern auf dem Weg in die Selbstständigkeit zur Seite stehen. Der Grundgedanke dabei ist, neue Ideen, Produkte und Geschäftsmodelle in geschützter Atmosphäre so weit zu entwickeln, dass sie am Markt bestehen können.

FIT4export hat mit dem Export-Inkubator des Internationalen SEPT Programms eine Möglichkeit geschaffen, Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Internationalisierungsstrategie zu unterstützen. Bei der Vorbereitung des Markteintritts in die jeweiligen Zielländer stehen zudem unser interkulturelles Team und auch unsere Experten beratend zur Seite.


Innerhalb des Export-Inkubators werden kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland gemeinsam mit FIT4export ein Internationalisierungskonzept erarbeiten und umsetzen. Unser Team von Professoren, externen Experten, Doktoranden, wissenschaftlichen Mitarbeitern, Alumni und Studenten arbeitet mit den Unternehmen am Firmenstandort von der strategischen Entwicklung der Internationalisierung bis zum After-Sales-Management am gesamten Internationalisierungsprozess.

Gunnar Kaßberg,
Koordinator FIT4export

 

 

Mit unserem Export-Inkubator verfolgen wir das Ziel, die Internationalisierung von Klein- und Mittelunternehmen umfassend zu begleiten und damit den Erfolg im Auslandsgeschäft zu erhöhen.